Wer wir sind

Der Chor St.Johannis Altona

Der Chor St.Johannis Altona gehört als einer von drei Chören zur Gemeinde Altona-Ost mit ihren drei Kirchen - Friedenskirche, St. Johannis – Die Kulturkirche – und Christopheruskirche (seit 2009 Kirche der Stille). Er besteht aus zirka 70 erfahrenen Sängerinnen und Sängern. Gegründet wurde er im Jahr 1989 von Hartmut Imbt, Kantor der Kirchengemeinde St.Johannis Altona von 1990 bis 2004. Seit nunmehr über zehn Jahren liegt die musikalische Leitung des Chores bei Mike Steurenthaler.

 

Neben liturgischen Konzerten (Messen und Oratorien) veranstaltet der Chor die „Musiknächte“ in St.Johannis, engagiert sich in der Gestaltung der Gottesdienste und unternimmt etwa alle zwei bis drei Jahre Konzertreisen innerhalb Europas. Der Chor ist überwiegend, aber nicht ausschließlich kirchenmusikalisch ausgerichtet, das Repertoire enthält außer den großen, vier- bis achtstimmigen oratorischen Werken der europäischen Musikgeschichte ein umfangreiches a-capella-Programm. Auch Raritäten gehören zum Programm: So widmete sich der Chor mehrmals dem Passions-Oratorium des Hamburger Komponisten Felix Woyrsch (1860 bis 1944), der als Kantor sowohl an St. Johannis als auch an der Friedenskirche arbeitete. Als einer der ersten Chöre in Hamburg brachte der Chor außerdem die „Misa Tango“ des argentinischen Komponisten Martin Palmeri (*1967) zur Aufführung.

 

Weitere Eindrücke gibt es in der Galerie.